Unser Programm

Jugend- und Seniorenarbeit

Der ÜPWG ist es ein großes Anliegen, die Belange der Jugend in die Entwicklung unserer Kommune einzubeziehen. Die jährliche Jugendversammlung ist ein ideales Instrument, den offenen Dialog zu suchen und mehr über die Bedürfnisse zu erfahren. Gerne stehen wir auch künftig für das persönliche Gespräch zur Verfügung und unterstützen Projekte nach Kräften. Im Bereich der Seniorenarbeit ist unsere Kommune hervorragend und richtungsweisend aufgestellt. Das Leben im Alter wird in Zukunft noch stärker in den Fokus unserer Arbeit rücken, darauf müssen wir uns als Gemeinde mit unseren Aktivitäten und Angeboten einstellen. So wollen wir bspw. die Diskussion zu einem Seniorenwohnprojekt in unserer Gemeinde vorantreiben.

Kinderbetreuung und Schule

Fröhliche KinderUnsere Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft! Mit den vorhandenen Kinderbetreuungseinrichtungen und unserer Grund- und Mittelschule setzt unsere Gemeinde ein großes Standort-Plus, gerade für junge Familien. Die gesellschaftliche Entwicklung verändert den Bedarf und daran müssen wir uns möglichst vorausschauend orientieren. Die ÜPWG setzt sich für den weiteren Ausbau der Kinderbetreuungsangebote in unserer Gemeinde ein, denn das sind Investitionen für die nächste Generation. Unsere Schule soll ein pädagogisch modernes und auf die Zukunft ausgerichtetes Gesicht erhalten, dazu gehören bedarfsgerechte Ganztages- und Ferienangebote und auch eine digitale Ausstattung nach neuesten Standards. Unsere Gemeinde soll auch künftig eine familienfreundliche Kommune sein, in der es sich gut leben lässt.

Sport, Freizeit, Brauchtum und Traditionen

Ein funktionierendes Gefüge an Vereinen und Organisationen ist ein Grundfest für ein gutes Zusammenleben und dafür wollen wir uns weiter stark machen. Kulturelles, soziales und ehrenamtliches Engagement sowie Brauchtum und Tradition sind unschätzbare Werte, dies gilt es zu bewahren und tatkräftig zu unterstützen. Anpacken im Sinne des Gemeinwohls und für ein gutes Miteinander ist der ÜPWG sehr wichtig.

Teilhabe und Integration

Menschen mit Beeinträchtigung dürfen in unserer Gesellschaft nicht abseits stehen. Wir setzen uns für aktive Teilhabe und den Abbau von Barrieren in der Gemeinde und in den Köpfen der Menschen ein. Wir schätzen das Engagement der Helferkreise bei der Aufnahme und Integration von Asylbewerbern. Unsere Gemeinde soll ihr weltoffenes und menschenfreundliches Gesicht behalten.

Infrastruktur

Genauso wichtig wie ein intaktes Straßen- und Kanalnetz ist der flächendeckende Breitband­ausbau und die Anpassung an zukünftige tech­nische Entwicklungen. Wir gehen damit einen großen Schritt in die richtige Richtung und machen unsere Gemeinde zukunftsfit.

Der Anschluss an die Erdgasversorgung schafft zusätzliche Optionen und ist ein Standortplus.

Unsere Wasserversorgung wollen wir weiterhin in eigener Hand behalten und in eine moderne Trinkwassergewinnungsanlage und ein zeitgemäßes Verteilungsnetz investieren.

Unsere Freiwillige Feuerwehr und der gemeindliche Bauhof brauchen zur Aufgabenerfüllung eine gute personelle und technische Ausstattung, dafür machen wir uns auch zukünftig stark.

Wichtig ist der ÜPWG auch der Erhalt der bestehenden dörflichen Nahversorgungsstrukturen.

Wohnraumschaffung und Gewerbeansiedlung

Der ÜPWG ist es ein großes Anliegen, Bauland für Gemeindebürger bereitzustellen, um eine maßvolle Entwicklung zu ermöglichen.

Grundstückspreisentwicklung und der Aspekt Flächenversiegelung erfordern zusätzliche und alternative Wohnformen zum klassischen Einfamilienhaus-Baugebiet. Mit dem Geschoss­wohnungs­bau in Wörth wurde ein erstes Ausrufe­zeichen gesetzt, weitere Projekt sollen folgen. Damit wird Mietwohnraum zu erschwinglichen Preisen geschaffen. Wir plädieren für eine moderate, zu unseren ländlichen Strukturen passende zukunftsorientierte Bauweise und setzen uns für eine überschaubare Innenverdichtung in unseren Einzelorten ein.

Zu einer langfristigen Gemeindeentwicklung gehören auch Möglichkeiten für Gewerbeerweiterung und -neuansiedelung in struktur­verträglichem Umfang. Dazu wollen wir Potenziale aus dem Gewerbeflächen­entwicklungskonzept umsetzen.

Verkehr

Die gute Lage und verkehrliche Anbindung unserer Gemeinde ist ein Standortvorteil. Bei allen positiven Aspekten darf aber die Verkehrsbelastung nicht zur nachhaltigen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen. Wir plädieren für die Optimierung der ÖPNV Verbindungen und alternative Verkehrskonzepte. Bei den geplanten Schienenprojekten S-Bahn und Bahnstrecke München-Mühldorf-Freilassing wollen wir uns für verträgliche Lösungen stark machen. Angemessener Schallschutz für die Betroffenen ist der ÜPWG dabei besonders wichtig. Unser Fokus für die nächsten Jahre liegt u.a. in der Verbesserung der Verkehrssituation in Hörlkofen sowie am S-Bahn-Halt in St. Koloman.

Ortsentwicklung

Es ist der besondere Charme unserer Einzelorte, der uns als Gemeinde Wörth unverwechselbar macht. Wir setzen uns für den Erhalt unserer dörflich geprägten Strukturen ein. Ortsmittelpunkte sollen punktuell entwickelt und gestärkt und so lebendiger werden. Hierbei setzen wir auf einen offenen Dialog mit der Ortsbevölkerung und die Unterstützung bei der Umsetzung.

Umwelt und Naherholung

Wir schätzen den unvergleichlichen landschaftlichen Reiz unserer Umgebung. Erlebbare Natur quasi direkt vor der Haustüre ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor, dies gilt es auch für die nächsten Generationen zu bewahren. Unser Naherholungsgebiet Baggerweiher liegt der ÜPWG sehr am Herzen, wir wollen den Freizeitwert insbesondere für unsere Gemeindebürger auch in Zukunft hoch halten.

Ökologie und Naturschutz
In pcto. Nutzung erneuerbarer Energien ist unsere Gemeinde auf gutem Kurs, dies unterstützen wir als ÜPWG auch weiterhin. Natur- und Umweltschutzprojekte zur Sicherung der Artenvielfalt und letztlich zum Schutz unseres Lebensraumes werden wir bestmöglich begleiten, erste Schritte sind gemacht. Wichtig ist uns dabei, Pflichten nicht einseitig zuzuweisen, sondern alle Beteiligten als Kooperationspartner für gemeinsame Ziele zu gewinnen. Wir sehen insbesondere die Landwirtschaft als wichtigen Partner bei der Pflege der Kulturlandschaft und der Bewahrung unserer Heimat.
Hochwasser- und Starkregenschutz
Hochwasser- und Starkregenereignisse werden uns öfter und intensiver beschäftigen. Abwarten und schauen, was passiert, gilt nicht! Als Pilotkommune für das Sturzflut-Risikomanagement-Programm des Freistaates Bayern will die Gemeinde in der Bevölkerung und in eigener Verantwortung verstärkt Bewusstsein für Gefahrenlagen und Schadenspotenziale schaffen. Aus dem vorliegenden Konzept sollen im nächsten Schritt Schutzmaßnahmen und –mechanismen entwickelt und umgesetzt werden. Diesen Prozess wollen wir als ÜPWG intensiv begleiten. Die weitere Entwicklung zum Hochwasserschutz Erding werden wir aufmerksam verfolgen und die Belange der Gemeinde und der Bürgerinnen und Bürger weiterhin aktiv vertreten.
ÜPWG – Wofür stehen wir?
Die ÜPWG steht für die Fortsetzung der konstruktiven und zukunftsorientierten Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Offener Dialog und aktive Bürgerbeteiligung war uns bisher wichtig und das wollen wir weiter hoch halten. Wir wünschen uns auch für die Zukunft ein gutes Miteinander im Gemeinderat ohne Politik- und Fraktionszwänge. Unsere Gemeinde ist alles, was zählt!
Bürgermeisterstatement
Die zurückliegenden fast 6 Jahre meiner Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Wörth waren geprägt von herausfordernden Themen, aber auch von vielen positiven Projekten und Erlebnissen mit Ihnen als Bürgerinnen und Bürger unserer Kommune. Ein kompetentes Team an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die konstruktive und lösungsorientierte Zusammenarbeit im Gemeinderat waren wesentliche Faktoren für eine wie ich meine gute Entwicklung unserer Gemeinde. Der offene Dialog und insbesondere Bürgernähe waren und sind für mich entscheidende Eckpfeiler für erfolgreiche Arbeit eines Bürgermeisters. Für die nächsten Jahre stehen einschneidende Themen und wichtige Projekte in unserer und für unsere Gemeinde an und hier gilt es, die Weichen für eine gute Zukunft zu stellen. Wir wollen nicht getrieben werden sondern die Dinge aktiv in die eigenen Hände nehmen und gestalten. Ich bin der Überzeugung, dass wir hierfür beste Voraussetzungen haben. Dafür möchte ich gerne weiterhin meinen Teil als Bürgermeister der Gemeinde Wörth beitragen. Deshalb bitte ich Sie weiterhin um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme am 15. März 2020 Es geht um uns, es geht um Sie!
Wirtschafts- und Finanzlage unserer Gemeinde
Wirtschaftlich und strukturell steht die Gemeinde Wörth auf gesunden Beinen, wir haben ein gutes Rücklagenpolster. Beste Voraussetzungen also, um unsere Kommune weiterhin aus eigener Kraft voranzubringen und Projekte eigenbestimmt angehen zu können. Darauf wollen wir aufbauen und mit Mut und Weitblick in unsere Zukunft investieren.