Erneuerung der Eisenbahnüberführung über die Harlachener Straße an der S-Bahn-Strecke Markt Schwaben – Erding

20.06.2017

Nach Informationen der DB Netze ist der Neubau der Eisenbahnüberführung für 2020/2021 vorgesehen. Von Seiten der DB Netze werden die Kosten für den Neubau lediglich für die lichten Maße des vorhandenen Bestandsbauwerkes übernommen. Die Gemeinde ist aufgefordert, ein evtl. gemeindliches Verlangen für die Veränderung der lichten Maße bekanntzugeben, mit der Konsequenz der entsprechenden Teilkostenübernahme durch die Gemeinde. Der Gemeinderat hat beschlossen, die Fahrbahn weiterhin als Engstelle einspurig mit einer Fahrbahnbreite von 3,5 m aufrechtzuerhalten. Jedoch ist beidseitig ein sog. Schrammbord und einseitig ein Gehweg zur Erhöhung der Verkehrssicherheit insbesondere für Fußgänger zu errichten. Die lichte Höhe des Bauwerkes soll angelehnt an die allgemeinen Standards auf 4,5 m angepasst werden. Damit können Fahrzeuge der Ver- und Entsorgung sowie der Feuerwehr das Bauwerk bedenkenlos durchfahren. Nach ersten Schätzungen der DB Netze wird dieses gemeindliche Verlangen bei geschätzten Baukosten von rd. 2 Mio € zu einer Kostenbeteiligung der Gemeinde in Höhe von rd. T€ 300 führen. Die Gemeinde hat bei der DB Netze eine entsprechende Detailplanung zur Verifizierung der einzelnen Kostenblöcke angefordert.