Neubau Eisenbahnüberführung Wifling, Harlachener Straße

7.11.2019

Ursprünglich war die Bauwerksausführung als Herstellung in Endlage am bisherigen Standort vorgesehen. Im Rahmen der Planungen der DB Netz AG wurde nun festgestellt, dass diese Art der Ausführung mit dem Bau einer Hilfsbrücke die zu erwartende Kostenbelastung der Gemeinde von bisher geschätzten rd. T€ 625 auf rd. € 1,1 Mio. netto (ohne Straßenbaukosten) erhöhen würde. Insbesondere in Anbetracht dieses Aspektes möchte die DB Netz AG den Neubau nun in seitlicher Lage mit anschließendem Einschub ausführen und hat dem Gemeinderat vor diesem Hintergrund die aktuellen Planungen erläutert. Die Baudurchführung ist für 2022 geplant. Aufgrund der signifikanten Kostenerhöhung für die Gemeinde hat sich das Gremium entschlossen, dem Alternativ-Vorschlag der DB Netz AG mit Bau in seitlicher Lage und anschließendem Einschub zuzustimmen.