Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder

30.07.2019

Der Gemeinderat hat festgelegt, dass ab dem Schuljahr 2020/2021 ein Offenes Ganztagesangebot mit einer Kurz- und einer Langgruppe in schulischer Verantwortung starten soll. Voraussetzung hierfür ist das Erreichen der festgelegten Mindestteilnehmerzahl. Im Zuge dessen wird die derzeit bestehende Mittagsbetreung entfallen, da ein Parallelbetrieb nach Vorgabe der Regierung nicht möglich ist. Daneben hält die Gemeinde selbstverständlich auch weiterhin das bewährte Betreuungsangebot im Hort bereit. Hintergrund des Umstiegs auf die Offene Ganztagesschule ist u.a. eine Bedarfsumfrage bei den Eltern, sowie die Entscheidung der Staatsregierung, die Eltern in Sachen Kinderbetreuung bestmöglich finanziell zu entlasten. Die Offene Ganztagesschule wird weitgehend kostenfrei angeboten, lediglich Betreuungsbedarf am Freitag sowie Mittagsverpflegung sind kostenpflichtig. Die Eltern werden über die Details zu den jeweiligen Betreuungsangeboten informiert.