Einbau von raumlufttechnischen Anlagen im Kinderhaus Hörlkofen

28.07.2021

Im Rahmen der öffentlich geförderten Maßnahmen zum infektionsschutzgerechten Lüften in Kinderbetreuungseinrichtungen wurde durch die Verwaltung im Zusammenspiel mit einem Fachplanungsbüro bei einer Begehung der Räume im Kinderhaus Hörlkofen der Nachrüstbedarf für den nachträglichen Einbau von raumlufttechnischen Anlagen erhoben. Mit dieser Maßnahme soll das Infektionsrisiko in Räumlichkeiten mit besonders hoher Fluktuation signifikant reduziert werden. Seitens des Staates wurde dafür ein bis Jahresende befristetes Förderprogramm mit einer Förderquote von 80% aufgesetzt. Die dafür notwendigen Geräte sind mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet und schaffen insgesamt eine sehr gute virenarme Luftqualität. Hinzu kommt als angenehmer Nebeneffekt eine mögliche Heizkosteneinsparung zwischen 15 und 25%. Nach den durchgeführten Erhebungen sollen in beiden Gebäuden insgesamt 21 Geräte mit einem geschätzten Kostenvolumen von rd. 450.000,- Euro eingebaut werden. Der Gemeinderat hat die Verwaltung beauftragt, einen Antrag zur Aufnahme in das Förderprogramm zu stellen und nach Erhalt des Bewilligungsbescheides die erforderlichen Planungsleistungen auszuschreiben.