Errichtung einer Anlage zur Videoüberwachung an der Fahrradabstellanlage in St. Koloman

19.05.2020

In der Vergangenheit traten im Bereich des S-Bahnhaltes St. Koloman immer wieder Vandalismusvorfälle auf, u.a. auch an der Fahrradabstellanlage. Aus der Bürgerschaft kam in diesem Zusammenhang der Vorschlag zur Einrichtung zur Videoüberwachung. Nach der Gemeinde vorliegenden Informationen wird in Anbetracht der dichten Bewaldung und der vorhandenen Überdachung eine Beweisbarkeit von Vorfällen nicht zwangsläufig und in jedem Fall möglich sein. Zudem steht zu bedenken, dass es besondere Anforderung an den Datenschutz gibt. Die geschätzten Kosten für eine Überwachungsanlage würden sich auf rd. 10.000 € belaufen, wobei hierzu zunächst eine Planung aufzustellen und die Errichtung mit der DB Netz AG abgestimmt werden müsste. Der Gemeinderat hat festgelegt, die Sache vorerst noch zurückzustellen und im Rahmen des geplanten Neubaus des S-Bahnhaltes erneut zu behandeln.